Blutspende

nächster Termin: 25.10.17 Blutspende im alten Pylorus, Halloweenaktion

 

Blutspende

2x im Semester habt Ihr die Gelegenheit an der TiHo Blut zu spenden. Doch WARUM spenden wir Blut, WIE läuft die Blutspende ab und WANN dürfen wir überhaupt Blut spenden?

In Deutschland werden etwa 15.000 Blutspenden pro Tag benötigt, der Großteil davon fließt in die Krebstherapie. Aber auch nach einem Unfall oder Operationen kann eine Bluttransfusion nötig werden.

Zunächst müsst Ihr Euch ausweisen – mit einem gültigen amtlichen Personaldokument, also Führerschein, Personalausweis, Reisepass. Ihr bekommt einen Fragebogen, den Ihr ausfüllen müsst. Abgefragt werden u.a. Impfungen, Erkrankungen und Reisen. Währenddessen habt Ihr die Gelegenheit zu essen und vor allem ausreichend zu trinken 

Danach werden der Hb-Wert und die Körpertemperatur gemessen. Beim Arzt werden Blutdruck und Puls gemessen, außerdem geht er den Fragebogen mit Euch durch und klärt offene Fragen mit Euch.

An der nächsten Station bekommt Ihr ein Untersuchungsröhrchen und ein Blutbeutelsystem mit Identifizierungs-Strichcode. Außerdem absolviert Ihr den freiwilligen Selbstausschluss (den bekommt natürlich wie den Arztbesuch keiner außer Euch mit).

Und zum Schluss  werden Euch ca. 500ml Blut entnommen. Dies dauert ca. 5-10 min. Danach bekommt Ihr je nach Wunsch einen Verband oder ein Pflaster und könnt noch einmal essen und trinken um den Flüssigkeitsverlust wieder aufzufüllen.

Euer Blut wird dann untersucht und gegebenenfalls zu einem Spender gebracht und Ihr bekommt Euren Blutspenderpass zugesandt.

 

Typisierung

Zusätzlich zur Blutspende habt Ihr einmal jährlich die Möglichkeit Euch als Stammzellspender registrieren zu lassen. Bei schwerwiegenden Erkrankungen wie Leukämie ist für  eine Heilung oder Verbesserung eine Transplantation gesunder Stammzellen nötig.

Um Euch registrieren zu lassen müsst Ihr zunächst eine Einverständniserklärung ausfüllen. Im Anschluss wird Euch eine Blut- oder Speichelprobe entnommen und Ihr bekommt Euren Spenderausweis.

Es gibt zwei Arten der Stammzellspende:

-        Ihr bekommt 3-5 Tage Medikamente, die die Produktion der Blutstammzellen anregt, die Stammzellen werden anschließend aus den Armvenen „gesammelt“ Die eigentliche Entnahme erfolgt über zwei Einheiten, die jeweils ca.  3-5 Stunden dauern, an maximal zwei Tagen hintereinander.


oder:

-        Unter Vollnarkose wird 1 Liter Blut-Knochenmark-Gemisch aus dem Beckenknochen entnommen. Bei diesem Verfahren werdet Ihr für 2-3 Tage stationär aufgenommen.

Bei unseren Registrierungsterminen steht  immer ein Ansprechpartner für Fragen zur Verfügung.

Aktuelle Termine findet ihr immer hier -> Termine

 

2017  TiHo-AStA   globbersthemes joomla templates